Im ersten Semester ist alles neu: der Campus, die Umgebung, das Studium, die Leute. Das ist eine sehr spannende Phase die viel Spaß und tolle Erlebnisse mit sich bringt. Ich habe eine Erstsemester-Checkliste erstellt und teile hier meine Tipps und Erfahrungen mit euch.

Die ersten Unitage

gruppeEs ist immer von Vorteil, wenn man sich vor dem Studienbeginn schon einige Informationen einholt. Besonders zu empfehlen sind die Einführungs- oder auch Orientierungstage. Die machen mega viel Spaß und neben neuen Infos knüpft man schon erste Kontakte zu Kommilitonen, die dich dann vielleicht sogar das ganze Studium hindurch begleiten. Erwarten kannst du lustige Gruppenspiele, Kneipentouren und eine Campusführung, bei der du Bibliotheken und Hörsäle kennenlernst. Trete auch frühzeitig Facebookgruppen deines Studiengangs bei. Dort findest du neue Kommilitonen und kannst dich mit ihnen austauschen oder Treffen vereinbaren.

Studentenrabatte

Als Student bekommt ihr auf MyUnidays für sehr viele Onlineshops Rabattcodes und so kann man einiges an Geld sparen. Das Angebot an teilnehmenden Shops ist sehr umfangreich, so gibt es zum Beispiel: 50% Spotify, 15% adidas, 10% Nike, 10% Apple, 25% RayBan, Levis, Urban Outfitters, Sennheiser, Microsoft, asics, Asos u.v.m…

Hier kostenlos anmelden: https://myunidays.com/r/CFP8mD375NU

Bafög

Interessieren dich Finanzierungsunterstützungen, dann erkundige dich, ob du einen Anspruch auf das vom Staat geförderte Bafög hast. In der Regel muss man nur die Hälfte zurückzahlen, gedeckelt auf 10.000 Euro und hat dabei ein zinsloses Darlehen. Ich habe leider keinen Anspruch auf Bafög, aber wenn ich ihn hätte, würde ich ihn nutzen.

Bücher

apfel-auf-buechernNeben der Lektüre, die spezifisch für deinen Studiengang relevant ist, gibt es noch viele Ratgeber mit hilfreichen Tipps fürs Studium und das Studentenleben. Vor allem zum Anfang des Studiums erleichtern einem die zahlreichen Ratschläge die ersten Schritte im neuen Lebensabschnitt. Hier meine Empfehlungen für dich:

  • Der Semesterplaner hilft bei der Koordination von Terminen und Aktivitäten, gibt Tipps zur Finanzierung des Studiums, zu Lernstrategien und zum optimalen Zeit- und Selbstmanagement.
  • Tim Reichel entwirft in seinem Zeitmanagementbuch speziell fürs Studium eine Überlebensstrategie für alle, die sich im Dschungel des Studentenalltags besser zurechtfinden wollen. Bachelor of Time: Zeitmanagement im Studium Erfolgreich und gelassen durchs Studium.
  • Schluss mit langweiligem Mensaessen und fadem Dosenfood! Jedes der über 130 Rezepte ist für Anfänger geeignet, schnell umsetzbar und auf das studentische Budget zugeschnitten: Studentenküche. Hier gibt es die besten Tipps und Rezepte, wie man auch ohne Mutters Kochkünste überleben kann.

Amazon Student

amazon-student

Eines der ersten Dinge die ich nach meinem Studienbeginn gemacht habe, ist die Anmeldung bei Amazon Student. Man hat dadurch unteranderem eine 12 monatige KOSTENLOSE Prime-Probemitgliedschaft und damit Anspruch auf kostenlosen Premiumversand. So konnte ich einiges an Versandkosten sparen! Außerdem hat man Zugriff auf Prime Video und kann so kostenlos Filme und Serien schauen. Wichtig! Nach dem du dich angemeldet hast kannst du unter „Mein Konto“, dort die Option „Meine Prime-Mitgliedschaft“, dann links in der Übersicht auf „Nicht verlängern“ klicken. Damit endet dann deine Mitgliedschaft automatisch, ohne dass du nochmal etwas machen musst. Optional kann man auch Amazon Prime kostenlos für einen Monat testen.

careerloft – Online Stipendium

Bewirb dich jetzt für das careerloft Online-Stipendium!

  • Kostenlose Förderleistungen – vom Zeitschriften-Abo über Onlinekurse bis zur Fachliteratur fürs Studium
  • Teilnahme an ausgewählten Karriereevents mit Top-Arbeitgebern (z.B. Ernst & Young, AUDI, SAP, Fresenius)
  • Individuelle Karriereberatung im careerloft Mentorenprogramm
  • Zugriff auf erstklassige Stellenanzeigen aller Unternehmen auf careerloft

Es wird fast jeder angenommen. Man muss nach der Registrierung einfach nur ein paar Angaben zu seinem Lebenslauf machen (Zeitaufwand ca. 5min). https://careerloft.de/member-gets-member/add/81519/4/e54c275a64601e6059f3f6e2cf68e88cce869dee98ff1b8bd384d8bc948cbf1f

 

 Notebook

Ohne einen Laptop zu studieren ist heutzutage kaum noch vorstellbar. Neben dem Abruf von Prüfungsergebnissen, über die Einschreibung zum Studienplatz bis hin zur Online-Bewerbung ist der Laptop ein ständiger Begleiter und praktischer Helfer. Ergänzend ist er wichtig für die Erstellung von Präsentationen oder Hausarbeiten, sowie für das Mitschreiben in der Vorlesung oder das Arbeiten in Gruppen. Das Notebook sollte dabei eine hohe Akkulaufzeit und ein geringes Gewicht haben, damit man ihn lange in der Uni benutzen kann und er für den täglichen Transport nicht zu schwer ist. Um in das Studentenbudget zu passen, muss der Laptop natürlich auch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis haben.

Im Folgenden sind die Bestseller Notebooks für Studenten übersichtlich aufgelistet mit allen wichtigen Details.

——————— Modell Preis

HP Notebook N3350

  • 15.6 Zoll
  • 5h Batterielaufzeit
  • 1366 x 768 Auflösung
  • 8 GB Arbeitsspeicher
  • Intel Dual Core mit 2.4 GHz
  • 750 GB SATA Festplatte
320€

Lenovo IdeaPad 310

  • 15.6 Zoll
  • 1920 x 1080 Auflösung
  • 12 GB Arbeitsspeicher
  • Intel Core i5 mit 3.1 GHz
  • 256 GB SSD Festplatte
559€

Der Umzug

Man sollte nicht bis zur Bestätigung der Immatrikulation warten um sich nach einer neuen Wohnung/WG oder einem Studentenwohnheimplatz umzuschauen. Den Fehler habe ich gemacht und hatte dann eine ziemlich stressige Suche. Bei mir waren dann nur noch Wohnheimplätze frei die etwas weiter entfernt von der Uni sind. Dann kam für mich nur noch eine WG in Frage und nach einigen Besichtigungen hat es dann aber schließlich doch noch rechtzeitig mit dem Umzug geklappt. Wohnungen finden könnt ihr gut auf wggesucht.de oder in den WG-Börsen-Facebookgruppen eurer Uni oder Stadt.

Schreibmaterial

schreibenEs ist enorm wichtig seine Mitschriften, Skripte, Übungen und Notizen ordentlich zu strukturieren. Besonders in der Klausurenphase macht sich dann eine im Vorfeld gute Organisation bezahlt. So verschwendet man später nicht unnötig viel Zeit beim suchen von Lerninhalten.

Prüfungsvorbereitung:

eReader

Amazon – Kindle eReader 6 Zoll | 69,99 € | ohne Spiegeleffekte
Amazon – Paperwhite eReader 6 Zoll | 119,99 € | ohne Spiegeleffekte | mit integrierter Beleuchtung

Mit einem eReader lassen sich Skripte und Präsentationen ganz leicht lesen und dank kompakter Maße und geringem Gewicht können eReader fast immer und überall mitgeführt werden. Während man ein traditionelles Papierbuch Seite für Seite nach einer gesuchten Stelle durchblättern muss, kann man eBooks nach Schlagwörtern und auch ganzen Textpassagen durchsuchen.

Isolierbecher

kaffeeWer gerne heißen Kaffee oder Tee trinkt der kommt an einem Isolierbecher nicht vorbei. Beim Lernen helfen Tee und Kaffee die Konzentration aufrecht zu halten. Außerdem ist es wesentlich günstiger seine vorgefertigten Getränke von zu Hause mitzunehmen und oftmals schmeckt es auch noch besser!

Guarana Kapseln

guarana-grafikFalls du keinen Kaffee magst, aber trotzdem nicht auf einen Wachmacher verzichten möchtest, kann ich dir Guarana Kapseln empfehlen. Sie enthalten zwischen vier und zehn Prozent Koffein welches einem dreimal so hohem Koffeingehalt der Kaffeebohnen entspricht. Neben einer einfachen und genauen Dosierung sind sie lecker geschmacksvoll und jederzeit einsetzbar.

Power Bank

power-bankEs kommt öfters vor, dass man den ganzen Tag auf dem Campus ist, vor allem wenn die Vorlesungen weit auseinander liegen. Da bin ich dann immer froh meine Power Bank dabei zu haben. Die habe ich jetzt schon über zwei Jahre und läuft immer noch ohne Probleme. Die 10000mAh reichen für 3-4 Smartphoneladungen. Durch den USB-Anschluss lässt sich damit so ziemlich jedes mobiles Gerät aufladen, also auch beispielsweise Tablets.

USB-Stick

Der wohl kleinste technische Unterstützer fürs Studium ist der USB-Stick. Gebraucht wird er besonders für Gruppenarbeiten, Präsentationen oder Hausarbeiten. Mittlerweile sind sogar 32 GB große USB-Sticks schon sehr günstig.

Rucksack/Tasche

Studieren heißt Unterlagen, Schreibblöcke, Ordner und Laptop müssen in die Uni transportiert werden. Da ist es wichtig, dass man einen geeigneten Rucksack oder Tasche hat, der dieser Belastung standhält und dabei auch noch modisch etwas hermacht. Wichtig ist das der Rucksack ein großes Fach für einen Laptop hat und angenehm zu tragen ist.

——————— Modell Volumen Preis
Fjällräven – Kånken 16 Liter
  • Extrem leicht
  • Design-Klassiker
  • Sehr Langlebig
  • Wasserfest ohne Imprägnierung
  • Kultrucksack
53,99€

Eastpak – Padded Pak’r

24 Liter
  • Schlichtes Design
  • Außenmaterial wasserfest
  • Sehr gute Verarbeitung
31,91€
Kaukko – Rucksack 24 Liter
  • Sehr geräumig
  • Aus robustem und weichem Baumwollgewebe
  • ein Fach an der Front und an jeder Seite
39,99€
Dakine – Campus Rucksack 33 Liter
  • Gut gepolstertes Laptop-Fach in Rückennähe
  • Stylisches Design
  • Sehr geräumig
48,90€
Burton – Treble Yell 21 Liter
  • Strapazier- und widerstandsfähig
  • Gepolsterte Tragegurte
  • Notebookfach
36,73€

Ohropax

Ich bin jemand, der eine sehr ruhige Lernumgebung bevorzugt. Wohnt man an einer Straße kann das schon ziemlich störend sein. Auch in der Bibliothek kann es mal vorkommen, dass man durch Geräusche unkonzentriert wird. Da haben mir bisher Ohropax immer perfekt geholfen. Das sind 10 Schaumstoffohrstöpsel, die bei häufigem Gebrauch locker ein Semester reichen. Ihre Geräuschdämpfung ist mit 30 dB exzellent. Möchte man eher etwas langfristiges, kann man zu Ohrstöpsel greifen. Diese haben eine etwas geringere Geräuschdämpfung, halten aber dafür auch wesentlich länger.

Drucker

laserdruckerAm Drucken kommst du in deiner Studienzeit nicht drumherum. Zwar kannst du dir mit einem eReader schon einige Seiten sparen, aber Übungen lassen sich zum Beispiel einfach besser auf einem Blatt lösen. Man kann auch in der Uni drucken (bei mir schwarz/weiß für 3 Cent pro Seite), aber das ist nicht unbedingt die günstigste Variante und bei kurzfristigem Bedarf ist auch erst der Weg in die Uni notwendig. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Brother HL-L2300D Laserdrucker. Ein Toner reicht schon mal leicht zum Drucken von 2500 Seiten. So spare ich 30-50€ pro Jahr. Kopierpapier gibt es preiswert für unter 0,7 Cent pro Seite.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s